ERATAC - Tactical Mounts comp_sight Competition Sight

Beim Schießen über die offene Visie­rung hängt die Präzision maßgeb­lich von der Länge der Visier­linie ab. Mit dem ERATAC®-Competition Sight kann bei einer Match­waffe eine maxi­male Visier­li­ni­en­länge erreicht werden. So ist zum Beispiel bei einem 24 Zoll langen Lauf ein Visier­ab­stand bis zu 780 mm möglich.

Weiterhin garan­tiert die robuste und eintei­lige Bauweise des ERATAC®-Competition Sight die in jeder Wett­kampf­si­tua­tion absolut erfor­der­liche Genau­ig­keit. Gleich­zeitig bringt die skelet­tierte Ausfüh­rung ein Gewicht von gerade einmal 52 Gramm mit sich. Somit können die sehr niedrig ange­setzten Maxi­mal­ge­wichte in den verschie­denen Wett­kampf-Diszi­plinen wesent­lich leichter einge­halten werden.

Alle Kompo­nenten des Compe­ti­tion Sight sind rost­frei und garan­tieren höchste Präzision bei jeder Witte­rung und auf lange Zeit.

In zwei verschie­denen Korn­breiten erhält­lich

Beim Anvi­sieren einer Wett­kampf­scheibe mit 20 cm Spie­gel­durch­messer sollte das Korn gleich groß oder nur minimal schmäler sein als der Durch­messer des Schwarzen. Daher empfehlen wir bei einer Lauf­länge von 16 bis 20 Zoll eine Korn­breite von 1,6 mm / 0,06“. Bei einer Lauf­länge von 22 bis 24 Zoll sollte das 1,8 mm / 0,07“ breite Korn gewählt werden.

Zur Höhen­ver­stel­lung des Korns wird kein Werk­zeug benö­tigt. Eine Tabelle mit den Daten zur Treff­punkt­ver­la­ge­rung pro Klick liegt jedem ERATAC®-Competition Sight bei.

Die Bauhöhe des ERATAC®-Competition Sight entspricht der einer AR15-Standard–Visierung. Eine Verwen­dung mit Visier­teilen anderer Hersteller ist daher problemlos möglich. Kombi­niert mit dem ERATAC®-Klappvisier T0544-0355 entsteht eine hoch­prä­zise Wett­kampf­vi­sie­rung.

Tech­ni­sche Daten

ERATAC - Tactical Mounts com_sight_l Competition Sight

Die radiale Ausrich­tung des Korn­trä­gers wird durch zwei im Liefer­um­fang enthal­tene Libellen erleich­tert. Die erste legt man in eine der Picatinny-Nuten des Upper Receiver. Für die Posi­tio­nie­rung der zweiten Libelle sind in den Schutz­ba­cken des Korn­trä­gers spezi­elle Ausfrä­sungen vorge­sehen.

ERATAC - Tactical Mounts com_sight_r Competition Sight

Die fein gerif­felte und matt gestrahlte Sicht­fläche verhin­dert störende Licht­re­fle­xionen. Durch eine quer verlau­fende 5 mm Bohrung lässt sich zusätz­lich ein Flim­mer­band mittels Para­cord oder einer Drah­töse einfach und sicher befes­tigen. So kann sich das Auge ohne jegliche Ablen­kung auf das Korn fokus­sieren.